Über uns

«Innovativ, persönlich und unbürokratisch. Wir sind eine aussergewöhnliche Rechtsschutzversicherung. Warum wir das so sehen und was uns «einfach anders.» macht, erfährst du hier von unseren Ausbildungsverantwortlichen, Lernenden und Praktikanten.»

Lernende

Joël Nadler

Joël Nadler

1. Lehrjahr Kaufmann EFZ

Weshalb hast du dich für diese Berufslehre entschieden?

Nach dem 2. Schnuppertag war mir bewusst, dass dieser Arbeitsort ein Traum für mich wäre, da das grosse Ganze für mich stimmt. Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und hilfsbereit, die Arbeiten sind vielfältig und spannend, wie auch die Entfernung für meine tägliche Anreise ist gut. Somit beschloss ich mich, direkt zu bewerben. Ich hatte das Glück, einen Termin für ein Vorstellungsgespräch zu erhalten und konnte mich präsentieren. Als ich Zuhause ankam klingelte ca. 30 Minuten später das Telefon. Tatsächlich war es Andrea Mathys. Sie rief mich an und sagte, ich hätte die Lehrstelle für das Lehrjahr 2021! Ich war sehr glücklich über diese Nachricht und freute mich schon seit dort, ein Teil von der CRS zu werden und nun bin ich es:-)

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Ja. Ich durfte schon Adressenänderungen, Policen und Schadenfälle verarbeiten. Dazu kommt auch der Postdienst, wie auch noch andere spannende Arbeitsaufträge. Seit letzter Woche bin ich offiziell auch für die Materialbestellung und -verwaltung verantwortlich!

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Dass man jeden mit Vornamen (oder Spitznamen anspricht

Sehr nette und hilfsbereite Mitarbeiter

Hobbies

In meiner Freizeit liebe ich es, Sport zu treiben. Vor allem Fussball liegt mir sehr am Herzen. Ich übe diesen Sport seit bereits vier Jahren aus. Dazu kommt, dass ich grosser Sneakers Fan und auch Sammler bin. Ich liebe Schuhe. Ich verbringe auch gerne Zeit mit Freunden und Familie.

Erza Ramadani

Erza Ramadani

2. Lehrjahr Kauffrau EFZ

Weshalb hast du dich für diese Berufslehre entschieden?

Als ich den spannenden Schnuppertag bei der Coop Rechtsschutz erleben durfte, war mir sofort klar, dass ich mich schnell wohl fühlen würde und die Ausbildung sicher belehrend aber dennoch amüsant wäre. Als ich dann den Anruf erhalten habe, dass ich die Lehrstelle erhalte, war ich zutiefst begeistert, denn der Schnuppertag hat mir ganz genau gezeigt, was auf mich zukommt und mir wurden auch die einzelnen Einführungen sehr freundlich und konkret erklärt. Es war einfach dieses Gefühl vorhanden; hier will ich arbeiten! Auch war die Branchenkunde sehr interessant, um den Versicherungsbereich näher kennenzulernen. Die Lehre bei der Rechtsschutzversicherung kann auch einiges für das Leben bringen, falls man selbst in eine rechtliche Streitigkeit gelangen würde und wie man eine vermeiden kann. Dieser Betrieb aus rund 110 Mitarbeitenden in einem Gebäude auf vielen Stöcken verteilt, hat diese eine Bindung, die aus Kollegium, Spass, Arbeit und Seriosität besteht.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Ich durfte beim Bewerbungsprozess der Lehrstellen 2021 meine Beihilfe leisten und die Bewerbungen analysieren. Den Bewerbenden durfte ich den Erhalt der Unterlagen bestätigen. Das Vergnügen, eine Rechtsschutzversicherung für einen Kunden zu offerieren, hatte ich schon in der zweiten Woche. Ich habe schon vieles innerhalb kurzer Zeit gelernt und kann es auch schon anwenden und auf dem aufbauen.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Fangen wir erst Mal damit an, dass viele Menschen nicht wissen, dass sie bei der Coop Rechtsschutz versichert sind. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und wusste bis zum Schnuppertag nicht, dass hier die Fälle betreut werden. Diese Menschen, die die Rechtsschutzversicherung direkt bei der Coop Rechtsschutz abschliessen, wissen es natürlich. Mir scheinen die Atmosphäre und das Kollegium untereinander viel vertrauter und man hat schon am 1. Tag das Gefühl der Zugehörigkeit.

Hobbies

  • Klavier
  • Volleyball
  • Tanzen
Sharusan Sutharsan

Sharusan Sutharsan

3. Lehrjahr Fachmann Kundendialog EFZ

Weshalb hast du dich für diese Berufslehre entschieden?

Als ich die Stellenanzeige auf Yousty für die Lehre «Fachmann Kundendialog EFZ» sah, war ich neugierig. Ich recherchierte im Internet und war von der Ausbildung beeindruckt. Mir ist der persönliche Kundenkontakt oder der Kundenkontakt am Telefon sehr wichtig. Deshalb passte für mich die Lehre als «Fachmann Kundendialog EFZ» super. Nun bin ich der erste Lernende bei der Coop Rechtsschutz, der diese Lehre absolvieren darf.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Die Arbeiten, die ich erledige, sind sehr abwechslungsreich. Schon nach wenigen Wochen durfte ich telefonische Kundenanliegen entgegennehmen und bei der Erfassung der Schadenfälle mithelfen. Einmal in der Woche arbeite ich zusätzlich noch am Empfang. Dort bearbeite ich administrative Aufgaben oder empfange Kunden für Kundentermine.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Das junge und dynamische Team und die professionelle Arbeit, die hier erledigt wird.

Hobbies

  • Badminton
  • Kampfsport
  • Mit der Familie/Freunden etwas unternehmen
Loris Oliverio

Loris Oliverio

2. Lehrjahr Fachmann Kundendialog EFZ

Weshalb hast du dich für diese Berufslehre entschieden?

Als mir mein Bruder damals davon erzählt hatte, wurde ich sofort neugierig und ging dann auch bei der Coop Rechtsschutz schnuppern. Da mir der Kundenkontakt sehr wichtig ist, wusste ich gleich, dass ich das für die nächsten drei Jahre machen will und dieser Berufslehre das Richtige für mich ist.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Schon nach einigen Tagen konnte ich mit meinen Ausbildnern die ersten Fälle bearbeiten. Ich konnte auch schon viele Telefonate mithören. Bei der Post habe ich auch schon mitgeholfen.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die gute Teamarbeit und die sehr gute Kundenbetreuung.

Hobbies

  • Musik hören
  • Tanzen
  • Mit Freunden etwas unternehmen

WMS-Praktikanten

Larissa Birkhahn

Praktikantin

Weshalb hast du dich für dieses Praktikum entschieden?

Während den ersten zwei Jahren an der WMS hat sich bei mir ein grosses Interesse am Wirtschafts- und Recht-Unterricht entwickelt. Von da an war mir klar, dass ich diesen Themenbereich weiterhin verfolgen möchte und nicht nur im Unterricht behandeln will. Ebenfalls bin ich an einem Jura- oder Wirtschaftsrechtstudium interessiert, weshalb ich ein Praktikum bei der Rechtsschutzversicherung als idealen Einstieg sehe.

Auf die Coop Rechtsschutz AG bin ich während meiner Praktikumssuche im Herbst 2019 gestossen. Als damalige WMS-Schülerin der zweiten Klasse durfte ich mir ein fünfwöchiges kaufmännisches Praktikum für den Frühling 2020 suchen. Als kleine Unterstützung bekam ich von meiner Schule eine Liste mit Unternehmen, welche ein solches Praktikum anbieten. Die Coop Rechtsschutz AG ist mir sofort ins Auge gestochen.

So bewarb ich mich für das fünfwöchige Praktikum und wurde zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, woraufhin mir zugesagt wurde. Eine Woche vor dem Start in das Praktikum wurde allerdings die Homeoffice-Pflicht eingeführt, sodass ein fünfwöchiges Praktikum keinen Sinn mehr ergab.

Noch immer motiviert und begeistert vom Unternehmen bewarb ich mich ein zweites Mal bei der Coop Rechtsschutz AG, diesmal für das einjährige Praktikum startend im Sommer 2021. Besonders überrascht hat mich die schnelle Zusage, welche ich erneut erhalten habe. Ich bin gespannt auf mein Praktikumsjahr und freue mich in diese Welt eintauchen zu dürfen.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Bereits am Ende meiner ersten Woche konnte ich Aufgaben selbstständig erledigen. Ich war erstaunt, als ich schon am ersten Tag einen Brief verfassen und versenden durfte, um mit einer Kundin in Kontakt zu treten. Im Laufe der Woche bekam ich eigene Pendenzen, welche ich bearbeiten musste. Ebenfalls in der ersten Woche bekam ich die Verantwortung, die Posteingänge im Outlook von abwesenden Personen zu verwalten.

Wie man neue Schadenfälle anmeldet wurde uns auch schon früh beigebracht, sodass wir diese selbstständig verarbeiten können. Insbesondere diese Arbeit macht mir Spass, da ich das Lesen der Kundenanliegen sehr interessant finde und man dabei auch in andere Fälle einen Blick werfen kann.

Die frühe Verantwortung, die man beim Coop Rechtsschutz als Praktikantin oder Praktikant erhält, gibt einem Mut für die Zukunft. Man wird nicht mit mühsamen Aufgaben zur Zeitvertreibung beschäftigt, sondern wir bekommen schon zügig einen Einblick in die wirklichen Tätigkeiten der Coop Rechtsschutz AG.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»

Coop Rechtsschutz ist für mich einfach anders, weil das Arbeitsumfeld und das Klima unter den Mitarbeitern sehr herzlich ist und eine motivierende Wirkung hat. Bereits an meinem ersten Arbeitstag war ich positiv über die freundlichen Begrüssungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern überrascht. In den Pausen trifft man sich im «Time-Out» und tauscht sich untereinander aus. Obwohl die Coop Rechtsschutz weit über 100 Beschäftigte zählt, fühle ich mich hier wohl und habe nicht das Gefühl, als Praktikantin unter zu gehen.

Es sind nicht einzelne Dinge, welche die Coop Rechtsschutz «einfach anders» macht. Es ist das Gesamtbild, das für mich stimmt.

Hobbies

Ich bin ein sehr sportbegeisterter Mensch. Seit ich sechs Jahre alt bin, mache ich Geräte Turnen. In meiner Freizeit gehe ich gerne in die Natur um zu Wandern oder im Sommer auf den See. Neben dem regelmässigen Sport gehört auch das soziale Engagement zu meinen Hobbies. Vor etwas mehr als einem Jahr durfte ich der Gründergruppe des Jugendparlaments Baden beitreten. Im Rahmen des UNICEF-Labels «Kinderfreundliche Gemeinde», welches die Stadt Baden erhalten hat, sollte ein Jugendparlament gegründet werden. Gemeinsam mit anderen politisch motivierten Jugendlichen haben wir rund 1 Jahr an dessen Entstehung gearbeitet. Im Rahmen dieses Projektes durfte ich schon einige Interviews geben, unteranderem auch im Radio und Berichte für in die Printmedien erstellen. Seit der offiziellen Gründung am 1. Mai 2021 gehöre ich auch zum Vorstand des Vereines. Die Entwicklung dieses Projekts und die Grundidee, Jugendliche in der Politik zu fördern und sie politisch zu bilden, gefällt mir sehr. Gemeinsam planen wir Events und Projekte, um die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 13 und 25 Jahren aktiv in die Mitgestaltung der Stadt Baden miteinzubeziehen.

Nico Dannmeier

Praktikant

Weshalb hast du dich für dieses Praktikum entschieden?

Auf der Suche nach dem für mich passendsten Praktikumsbetrieb habe ich mich in meinem Bekanntenkreis umgehört. Von einer Kollegin, die schon einige Jahre bei der Coop Rechtsschutz AG arbeitet, wurde ich auf den «Futureblog» aufmerksam gemacht. Ohne zu wissen, dass ich selbst einmal einen «Futureblog» Beitrag verfassen werde, habe ich mir die Beiträge angeschaut. Voller Interesse bewarb ich mich auf die 5-wöchige Praktikumsstelle. Nach dem Praktikum war für mich der Fall klar. Die Arbeiten und vor allem das aufgestellte Team haben bei mir einen super Eindruck hinterlassen. Daraufhin habe ich mich rund ein halbes Jahr später für das Jahrespraktikum beworben. Und nun bin ich selbst ein Teil des Teams.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Von meinem Team wurde ich mit offenen Armen empfangen und schon vom ersten Tag in die Arbeiten miteinbezogen. Es dauerte nicht lange, bis ich erste E-Mails versendete und neue Fälle erfassen durfte. Dabei ist das Anlegen neuer Fälle eine meiner Lieblingsaufgaben. Die Probleme und Anliegen der Kunden sind sehr unterschiedlich. Das sorgt für eine grosse Abwechslung im Arbeitsalltag.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

In meiner Zeit bei der Coop Rechtsschutz AG ist mir die offene und gelassene Art der Arbeitskollegen besonders aufgefallen. Untereinander sind alle per "Du". Das sorgt für eine lockere Stimmung. Durch die flexiblen Arbeitszeiten kann man sich perfekt am Zug-/ Busfahrplan anpassen. An einem Morgen länger zu schlafen oder am Abend früher gehen zu können ist für mich ein grosser Vorteil.

Hobbies

Nach einem anstrengenden Arbeitstag im Büro versuche ich die restliche Zeit des Tages an der frischen Luft oder in meinem Bett zu verbringen. Zwei Mal in der Woche gehe ich ins Fussalltraining beim FC Aarburg. An den restlichen Tagen treffe ich mich mit meinen Freunden oder achaue mir Serien auf Netflix an. Mein Netflixtipp für die Vorbereitung auf das Arbeiten bei der Coop Rechtsschutz ist «SUITS» :-)

 

Ekin Toraman

Praktikantin

Weshalb hast du dich für dieses Praktikum entschieden?

Wir haben von der Schule eine Liste mit Unternehmen erhalten, welche eine Praktikumsstelle für das vorgeschriebene 5-wöchige Praktikum anbieten. Das Unternehmen Coop Rechtsschutz ist mir als erstes aufgefallen, da ich damals nicht wirklich wusste, was eine Rechtsschutzversicherung ist und welche Dienstleistungen angeboten werden. Daraufhin bin ich auf Recherche gegangen und die Kombination von Recht und Versicherung empfand ich als wunderbar. Natürlich habe ich auch die Webseite des Unternehmens besucht. Ich habe anhand der Webseite und meinen Recherchen Sympathien entwickelt und habe mich deshalb dazu entschieden, mich um diese Stelle zu bewerben. Leider konnte ich das 5-wöchige Praktikum aufgrund von Corona damals nicht absolvieren, was ziemlich ärgerlich für mich war. Ich probierte trotzdem mein Glück und bewarb mich für das einjährige Praktikum. Über einen positiven Entscheid freute ich mich sehr.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Ich durfte bereits jegliche Aufgaben erledigen, die mit einer Police zu tun haben, die Post verarbeiten und einzelne Schadenfälle aufnehmen. Ich wurde super eingeführt in die Tätigkeiten. Die Aufgaben wurden mir ausführlich und mehrmals erklärt, weshalb ich mittlerweile schon ganz bekannt damit bin. Natürlich unterlaufen mir immer noch gewisse Fehler. Glücklicherweise habe ich aber sehr hilfsbereite Praxisausbildnerinnen, die zuerst noch einen Blick auf meine Arbeit werfen und mich auf diese Fehler aufmerksam machen. Somit lerne ich auch immer mehr und mehr dazu.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die Coop Rechtsschutz hat viele verschiedene Partner und bietet über 90 Produkte an, was ziemlich beeindruckend ist. Somit ist für jeden Kunden etwas dabei!

Das freundliche Arbeitsklima ist mir bereits an meinem Bewerbungsgespräch aufgefallen. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und per «Du» miteinander, weshalb man sich bereits von Anfang an gut aufgehoben fühlt. Unser Unternehmen wird nicht nur von juristischen Fachkräften unterstützt, sondern auch von Mitarbeitern im Bereich Informatik, Administration und dem Contact Center.

Hobbies

In meiner Freizeit schaue ich gerne japanische Anime oder treffe ich mich mit meinen Freunden. Wir machen dann meistens einen gemütlichen Filmabend zusammen bei jemanden zuhause und kochen dann auch etwas. Ausserdem bin ich früher gerne ins Fitness gegangen. Zurzeit gehe ich nur noch selten, was sich aber hoffentlich bald ändern wird. 

Sven Radovanovic

Praktikant

Weshalb hast du dich für dieses Praktikum entschieden?

Während meiner ersten Praktikumssuche vor 2 Jahren wurden mir erstmals einige meiner Grenzen bekannt. Gespräche, am Telefon insbesondere, fielen mir sehr schwer. Durch Empfehlungen seitens meiner eigenen Familie sowie auch meiner Abteilungslehrperson Veronika Potykanowicz habe ich mich aber beworben. Ich bin sehr froh darüber, denn mein Ziel von Beginn an war es, gefordert zu werden und Chancen zu erhalten.

Konntest du bereits Verantwortung für einzelne Aufgaben übernehmen?

Ja, tatsächlich wurde mir das Erfassen von Schadenfällen schon früh anvertraut! Dieser Teil ist für mich sogar mit Abstand der spannendste. Fälle sind selten gleich, sich einzulesen und zu erfahren, wie sie behandelt werden, ist für mich sehr interessant.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Insbesondere das Arbeitsklima ist sehr lobenswert. Es ist sehr motivierend, von so vielen netten und hilfsbereiten Arbeitskollegen unterstützt zu werden. Noch dazu ist es spürbar, dass die Coop Rechtschutz sehr auf das Feedback ihrer Angestellten achtet. Es ist offensichtlich, dass die Leute gerne hier arbeiten, noch dazu ist die Einrichtung der Büros sehr angenehm und oft sogar gemütlich.

Hobbies

Neuerdings habe ich das Vergnügen von meinen zwei kleinen Katzen wachgehalten zu werden. Ein grosses Hobby von mir ist aber das Zeichnen, vor allem inspiriert durch meine Liebe für Animation. Filme, Serien sowie auch Spiele sind ein grosser Teil dieser Begeisterung. Technisch versiert bin ich ausserdem auch seit längerem. Computerteile sind schliesslich nur teure Legos!

Es fehlt nur noch ein etwas grösseres Engagement für Sport…: ) 

Ausbildner

Andrea Mathys

Andrea Mathys

Ausbildungsverantwortliche

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Ich erfuhr von einer ehemaligen Schulkollegin von der kaufmännischen Lehre bei der Coop Rechtsschutz und habe mich sodann für die Berufslehre Kauffrau EFZ in der interessanten Branche Privatversicherung beworben und diese absolviert. Heute begleite ich die Auszubildenden auf ihrem Weg ins Berufsleben.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Ich denke, man hat, vor allem bei jungen Erwachsenen, viel Einfluss auf das Verhalten und ich bin natürlich bestrebt, ihnen ein gutes Vorbild zu sein. Mir gefällt die Arbeit mit jungen Menschen und es macht riesig Spass zu sehen, wie sie sich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich in der Lehrzeit entwickeln.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die Coop Rechtsschutz pflegt einen sehr kollegialen, respektvollen Umgang in allen Teams, Abteilungen und Hierarchiestufen. Wir sind offen für Neues und Anderes – Big Family.

Hobbies

  • Reisen
  • Shopping
  • Familie und Freunde
Mira Spasojevic

Mira Spasojevic

Ausbildnerin

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Die Coop Rechtsschutz ist ein moderner und flexibler Arbeitgeber. Sie ermöglicht optimale Bedingungen, damit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sichergestellt werden kann.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Mir gefällt es, dass ich einen kleinen Teil zur Entwicklung der Lernenden beitragen kann. Zu sehen, was sie alles lernen und wie sie es dann in der Berufswelt anwenden ist eine super Erfahrung.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Bei der Coop Rechtsschutz stelle ich immer wieder fest, dass die unkonventionellen Lösungen oft die besten Lösungen sind.

Hobbies

  • Lesen
  • Ausflüge mit den Kindern
  • Im Sommer mit den Kindern ins Schwimmbad gehen

Mirjam Federspiel

Ausbildnerin

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Im Rahmen meiner Stellensuche für das 5-wöchige WMS-Praktikum bin ich durch einen Hinweis auf Coop Rechtsschutz gestossen und fand die Kombination zwischen «Versicherung» und «Recht» sehr ansprechend. Da es mir so gut gefallen hat, habe ich mich zudem für das einjährige WMS-Praktikum beworben und arbeite seither bei Coop Rechtsschutz.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Die Arbeit mit jungen Menschen fasziniert mich. Ich finde es immer wieder interessant, mich mit ihren Fragen auseinander zu setzen, Lösungsvorschläge zu suchen, sie bei der Überwindung von Hürden zu unterstützen und durch ihren beruflichen Alltag zu begleiten. Ich schätze es, ihren Fortschritt zu beobachten und meinen Teil dazu beizutragen, ihnen eine lehrreiche Ausbildungszeit zu bieten und sie bestmöglich auf das kommende Berufsleben vorzubereiten.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Mir gefällt insbesondere der respektvolle und dennoch freundschaftliche Umgang zwischen den Mitarbeitern. Coop Rechtsschutz vermittelt den Mitarbeitern gekonnt, dass jeder für die Firma essentiell ist und jeder wird entsprechend miteinbezogen. Bei der Coop Rechtsschutz schätze ich das unkonventionelle Denken sehr.  

Hobbies

Freunde, Reisen, Berge, draussen sein

Andrin Bucher

Andrin Bucher

Ausbildner

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Während meiner Zeit in der Wirtschaftsmittelschule habe ich gemerkt, dass mich rechtliche Fragen stark interessieren. Ausserdem war für mich schon lange klar, dass ich auf einer Versicherung oder Bank arbeiten will. Die Rechtsschutzversicherung bietet für meine Interessen somit die perfekte Mischung. Auf die Coop Rechtsschutz bin ich dann durch einen Hinweis einer ehemaligen Mitschülerin gekommen.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Die Entwicklung der Auszubildenden mitzuerleben und zu sehen, wie sie von Tag zu Tag bei ihrer Arbeit sicherer und kompetenter werden, bereitet mir viel Freude, auch weil ich gerne mein Wissen an neue Mitarbeitende weitergebe. Ausserdem erinnert mich die Arbeit mit den Auszubildenden auch an meine eigene Ausbildungszeit.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und spannend. Ausserdem ist die Stimmung unter den Mitarbeitenden sehr angenehmen. Es fühlt sich wie in einer sehr grossen Familie an.

Hobbies

  • Golf spielen
  • Freunde treffen
  • Städte besichtigen oder die Zeit am See verbringen

Katarina Ninkovic

Ausbildnerin

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Nach dem Abschluss der Wirtschaftsmittelschule hat sich für mich die Möglichkeit ergeben, weiterhin bei der Coop Rechtsschutz zu arbeiten. Von Anfang an überzeugte mich die gelebte Unternehmenskultur und das angenehme Arbeitsklima. Es herrscht ein lockerer Umgang miteinander, nichts desto trotz wird sehr professionell und effizient gearbeitet.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Da ich vor nicht allzu langer Zeit selbst im einjährigen Praktikum war, kann ich mich gut in die Situation der Auszubildenden versetzen. Eine gute Ausbildung ist extrem wichtig. Denn dies ist die Grundlage, auf welcher anschliessend aufgebaut werden kann. Es liegt mir am Herzen, die Lernenden und Praktikanten gut durch ihre Ausbildung zu begleiten und bestmöglich bei ihrem Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Alle gehen sehr respektvoll und hilfsbereit miteinander um. Nicht nur unternehmensintern, sondern auch extern, gegenüber unseren Kunden und Partnern. Ich bin stolz, in einem Unternehmen arbeiten zu dürfen, welches für seine Kunden mehr als nur das Nötigste erledigt. Das macht uns «einfach anders».

Hobbies

Reisen

Fussball

Freunde und Familie

Manuel Mettauer

Ausbildner

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Nach meinem einjährigen WMS-Praktikum war mir klar: Gerne würde ich auch in Zukunft hier tätig sein. Am besten gefällt mir das angenehme Arbeitsklima sowie die moderne Infrastruktur bei der Coop Rechtsschutz.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Es ist toll, die Auszubildenden auf ihrem Weg zu begleiten, zu unterstützen und spannend zu sehen, wie sie sich weiterbilden und entwickeln.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die Stimmung unter den Mitarbeitenden ist sehr angenehm und kollegial, fast wie in einer grossen Familie. Zudem sind die Aufgaben abwechslungsreich und spannend.

Hobbies

  • Freunde treffen
  • Reisen
  • Fitness
  • Musik hören/Serien schauen
Franziska Schenk

Franziska Schenk

Ausbildnerin

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Neugier, was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Ich kann erfahren, welche Pläne und Ziele junge Leute verfolgen und sehe gespannt, wie sie sich in den drei Jahren der Lehre entwickeln

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Sehr grosszügig, immer offen für Neues

Hobbies

  • Lesen
  • Schwimmen
  • Spaziergänge in der Natur
Giuliana Coppola

Giuliana Coppola

Ausbildnerin

Weshalb hast du dich für diesen Arbeitgeber entschieden?

Aus Interesse an der spannenden Branche der Rechtsschutzversicherungen und weil es ein innovatives und soziales Unternehmen ist.

Was macht die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden besonders spannend?

Man kann immer etwas Neues lernen von den jungen Persönlichkeiten und sie bringen Abwechslung in den Alltag.

Was macht für dich die Coop Rechtsschutz «einfach anders»?

Die Grosszügigkeit und die unkomplizierte Art. Menschlichkeit steht im Vordergrund.

Hobbies

  • Reisen
  • Backen
  • Spazieren in der Natur
webcontact-2021.future.cooprecht@itds.ch